Skip to main content

"Kreativ, pragmatisch und fröhlich: ein engagierter Blick auf Inklusion"

Von: Br

Behindertenrechtskonvention und Bundesteilhabegesetz, Konzeptarbeit und Organisationsentwicklung sind wichtige Instrumente, um Inklusion voranzubringen. Doch wo bleibt der inklusive Alltag? Wie könnte ein inklusives Leben, das mitreißt und begeistert, aussehen? Welche Rolle kann das freiwillige Engagement für umfassende, selbstverständlich gewordene und gelebte Inklusion spielen? Diese Fragen thematisiert der Kongress "Kreativ, pragmatisch und fröhlich: ein engagierter Blick auf Inklusion", der am 23. Juni 2017 in Berlin stattfindet.

Der Inklusionskongress soll Menschen aus ganz verschiedenen Bereichen zusammenbringen, um einmal anders über Inklusion nachzudenken und zu diskutieren. Die Veranstaltung findet zur Halbzeit des bagfa-Projekts "Sensibilisieren, Qualifizieren und Begleiten - Freiwilligenagenturen als inklusive Anlauf- und Netzwerkstellen für Engagement weiterentwickeln" statt, das bis 2019 von der Aktion Mensch Stiftung gefördert wird.

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. ist Kooperationspartner des Inklusionskongresses.

Anmeldeschluss ist der 9. Juni 2017.
Der Teilnahmebetrag inklusive Verpflegung beträgt 50 Euro; für Mitglieder der bagfa ist die Teilnahme kostenfrei.
(Quelle: BBE)

Weitere Informationen



Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.