Skip to main content

Ehrenamt-SH: Datenbank Engagementmöglichkeiten

Zurück

Beschreibung:
Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste bieten
ab 1.9.2011 wieder interessante Plätze für ein Freiwilliges Jahr im historischen Landschaftspark in Altdöbern (Landkreis Oberspreewald-Lausitz), Cottbus/ Branitz sowie voraussichtlich Berlin an.

Du bist zwischen 16 und 26 Jahre alt und möchtest dich

- persönlich und beruflich orientieren?
- "grüne" und handwerkliche Tätigkeiten ausprobieren?
- zusammen mit internationalen Freiwilligen im Freien arbeiten?
- Umwelt - und Naturschutzaspekte in einem konkreten Projekt erleben?

Zwölf Monate lang arbeitest du gemeinsam mit anderen deutschen und internationalen Freiwilligen an der Wiederherstellung und Pflege den historischen Parks in Altdöbern, Branitz und Berlin.
Unter anderem verrichtest du Aufgaben wie:

- Grabungen/Wiederherstellung und Pflege historischer Wege
- Zimmermanns- und Holzfällarbeiten: Wiederherstellung historischer Parkarchitekturen (z.B. Brücke, Pavillon, Sichtachsen)
- Baumkunde, Botanik, Beetepflege, Pflanzungen

Du wirst fachlich für deine Aufgaben angeleitet und gewinnst so Eindrücke in „grüne“ Berufe wie Landschaftsarchitekt, Gärtner, Zimmermann.
7 Seminarwochen versammeln alle Jugendlichen regelmäßig zu gemeinsamen Themenworkshops, Exkursionen & Austausch.

Voraussetzungen:
- Freude an der Arbeit in der Natur haben
- gesundheitlich fit sein

Vergütung:
- moantliches Taschengeld, Sozialversicherung
- in Altdöbern auch Unterkunft (internationale WG) vorhanden

Wir freuen uns auf deine Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, letztes Zeugnis)!
Institution/Träger:
ijgd Internationale Jugendgemeinschaftsdienste, Landesverein Brandenburg e.V.
Tätigkeit in Stichworten:
Wiederherstellung und Pflege historischer Parks (Baumfällungen, Pflanzarbeiten, Wege- und Beetepflege, Wegebau)
Ansprechpartner:
Meike Jäckel
Kreis:
- überregional -
PLZ:
14482
Ort:
Potsdam
Straße:
Wichgrafstr. 7-9
Telefon:
0331 201532 13
E-mail:
URL:
Dachverband:
Einsatzstelle:
Altdöbern, Cottbus/ Branitz, voraussichtlich Berlin