Skip to main content

Ehrenamt bewegt viel mit Gesundheitsmobil in Lübeck

Von: Br

Zum Auftakt ihres Lübeck-Tages am 08.08.2018 waren Finanzministerin Monika Heinold und Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau zu Gast beim Gesundheitsmobil Lübeck, einem Gemeinschaftsprojekt der Gemeindediakonie Lübeck und der Johanniter. Seit rund zehn Jahren können sich Menschen in prekären Lebenssituationen in der mobilen Hausarztpraxis unkompliziert und kostenlos untersuchen lassen. Angeboten werden Hilfe bei medizinischen Problemen, einfache zahnmedizinische Untersuchungen und Beratungen, sowie Beratung bei sozialen und psychischen Angelegenheiten. In Einzelfällen kann auch an Fachärztinnen und Fachärzte vermittelt werden. An fünf Tagen fährt der zu einem Behandlungsraum umgebaute Sprinter insgesamt zehn Stationen in Lübeck an und versorgt rund 900 Klienten jährlich. Das Team des Gesundheitsmobils besteht aus zwei hauptamtlich Mitarbeitenden und zwölf ehrenamtlichen Fahrern, Krankenschwestern und Ärzten.

„Mit dem Gesundheitsmobil wird im wahrsten Sinne des Wortes etwas bewegt. Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger, Fahrerinnen und Fahrer helfen denjenigen Menschen, die es am dringendsten nötig haben. Es beeindruckt mich immer wieder, wie vielfältig das ehrenamtliche Engagement bei uns im Land ist und was für großartige Arbeit hier geleistet wird“, so Monika Heinold.

Weitere Informationen



Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.