Skip to main content

Bundespräsident zeichnet Heike Prieß aus Quickborn aus

Von: Br

Heike Prieß aus Quickborn wurde am 2. Oktober 2018 im Schloss Bellevue in Berlin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Zum Tag der Deutschen Einheit hat der Bundespräsident 29 Persönlichkeiten eingeladen, um sie unter dem Motto "Kultur verbindet" zu ehren.

Als Betriebsratsvorsitzende setzt sich Heike Prieß für das Wohl ihrer Kollegen ein. Aber auch nach der Arbeit hört ihr Engagement für ein solidarisches Miteinander nicht auf: Als stellvertretende Vorsitzende und gute Seele der Jugend Brassband Quickborn kümmert sie sich in engagierter Weise um junge Menschen - und das seit ihrer eigenen Jugend. Seit fast 45 Jahren ist sie bei nahezu jedem Auftritt- und Übungsabend des ehemaligen Jugend-Spielmann- und Fanfarenzuges Quickborn mit dabei. Dabei nimmt sie sich besonders Kindern aus schwierigen Familienverhältnissen an, ganz gleich, ob sie musikalische Vorkenntnisse haben oder nicht. Sie sucht auch das Gespräch zu deren Eltern und macht sich für gezielte Förderungen - auch über Einzelunterricht - stark, um die Kinder zu motivieren und ihnen Erfolgserlebnisse zu ermöglichen. Neben den Proben musiziert sie auch selbst und nimmt jährlich an zahlreichen Auftritten teil.



Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.