Skip to main content

Praxis-Theorie-Lab: "Jugendverbandsarbeit neu denken"

Von: Br

Im Rahmen des Projekts "Engagement und Zugehörigkeit" erforscht das DeZIM Institut Teilhabe(hürden) von Jugendvereinen im Kontext von migrationsbezogener Pluralität. Um Vertreter*innen der Jugendverbände und Jugendpolitik in den Forschungsprozess miteinzubeziehen, wird am 18. März 2020 im "bUm – Raum für die engagierte Zivilgesellschaft" ein Theorie-Praxis-Lab veranstaltet. Gemeinsam sollen dabei aus einer postmigrantischen Perspektive über die aktuelle Jugendverbandsarbeit diskutiert und vor allem Visionen für die Zukunft entworfen werden. Die Veranstaltung richtet sich an alle Engagierten und Interessierten aus der Jugendverbandsarbeit, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschafft.



Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.