Skip to main content

Ohne Bürgerschaftliches Engagement gibt es keinen Sport

Von: Br

Bürgerschaftliches Engagement ist inzwischen für den Sport spartenübergreifend von tragender Bedeutung. Die Bereitschaft, sich im Sportverein zu engagieren und ein Ehrenamt zu übernehmen, hat sich geändert und verändert sich weiter. Die Bereizschaft, längerfristig Verantwortung zu übernehmen, nimmt tendentiell ab. verbunden damit sind Frage, wie das Ehrenamt entlastet werden kann, wie die Chancen der Digitalität besser genützt werden können und Strukturen zeitgemäß weiterentwickelt werden können.

Vier Beiträge für das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) diskutieren das Thema am Beispiel der Sparten Fußball, Handball, Volleyball und Basketball.



Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.